Verträge & Formulare / Service / Formulare

Hinweis auf Abweichungen der ÖNORM B 2110 vom ABGB - Musterformulierung

Bei der Verwendung von standardisierten Vertragstexten, wie der ÖNORM B 2110, ist zu beachten, dass diese in einigen Punkten zum Nachteil des Auftraggebers/der Auftraggeberin von den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen abweicht. Sollte der/die ZiviltechnikerIn den/die AuftraggeberIn darauf nicht explizit hingewiesen haben, könnte im Fall eines daraus resultierenden Schadens ein Verschulden des Ziviltechnikers/der Ziviltechnikerin aufgrund einer Verletzung seiner/ihrer Warn- und Aufklärungspflicht gesehen werden. Hier finden Sie eine Musterformulierung für einen solchen Hinweis.

Die Entscheidung, ob die Norm abgeändert werde soll, obliegt dem/der AuftraggeberIn. Der/Die ZiviltechnikerIn sollte dem/der AuftraggeberIn jedoch die Konsultation eines Rechtsanwaltes/einer Rechtsanwältin für eine umfassende rechtliche Beratung betreffend der Vertragsgestaltung empfehlen.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Warnpflichtformular


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken