THesIMPLIFY-Fotolia

Erasmus Projekt ´Yes, we plan!´

Weibliche Architektinnen und Ingenieurkonsulentinnen stellen nur eine kleine Minderheit in der Berufsgruppe der ZiviltechnikerInnen dar, obwohl der Anteil der Studentinnen und Absolventinnen der einschlägigen Studienrichtungen stetig steigt. Warum so wenige davon den Beruf der Ziviltechnikerin wählen und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, damit sich das ändert, ist Kernthema eines Erasmus+ Projektes, das der Ausschuss der Ziviltechnikerinnen der Bundeskammer ZT zusammen mit Partnerorganisationen aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Slowenien durchführt.

Mit Hilfe von Länderanalysen, Best Practice Transfers und einem Career Tracking System sollen Empfehlungen für Maßnahmen erarbeitet werden, die Frauen mehr Lust auf den ZT Beruf machen sollen. Das Projekt startet mit 1. November 2019 und dauert zwei Jahre.

Eine bezahlte Diplomarbeit für die inhaltliche Arbeit soll vergeben werden – InteressentInnen dringend gesucht!

Für nähere Informationen zum Projekt wenden Sie sich bitte an: Bundeskammer ZT cornelia.hammerschlag@arching.at


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken