Foto: ZT Kammer

Neues Service in der Bau- und Anlagenbehörde Graz

Zahlreiche ZiviltechnikerInnen nutzten am 6. Mai 2019 die Gelegenheit, sich in der ZT Kammer über die Neuerungen in der Bau- und Anlagenbehörde in Graz zu informieren. Frau Mag. Doris Jurschitsch, Leiterin der Bau- und Anlagenbehörde, die neue Verfahrenskoordinatorin Mag. Daniela Freitag, Dipl.-Ing. Christian Zechner, Leiter des Servicecenters Bau und Anlagen, sowie Mag. Dr. Heimo Schamberger, Leiter des Referats für Baurecht, stellten die Neuerungen bei der Einreichung und Abwicklung von Bauverfahren in Graz vor. In der anschließenden von Präsident Gerald Fuxjäger moderierten Diskussion wurden weitere Vorschläge für eine Verfahrensoptimierung vorgebracht, wie z.B. die Einführung eines ämterübergreifenden Projektssprechtages sowie eine Vereinfachung der Prüfpflicht von Unterlagen, die von ZiviltechnikerInnen als öffentliche Urkundspersonen verfasst bzw. unterfertigt wurden. Weiters wurde die Bedeutung der künftigen digitalen Einreichung im Zusammenhang mit BIM angesprochen, wobei die ZT Kammer ihre Mitwirkung und Einbindung angeboten hat, um Erfahrungen und Vorschläge aus Sicht der Praxis einbringen zu können.

Die Präsentationsunterlagen der Veranstaltung finden Sie hier.


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken