Foto: bluedesign / Fotolia

EU-Datenschutz-Grundverordnung

Die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedstaaten in Kraft. Sie betrifft alle UnternehmerInnen, die in irgendeiner Weise personenbezogene Daten verarbeiten, z.B. eine Kunden- und Lieferantendatenbank führen oder Rechnungen ausstellen. Bis zu diesem Stichtag müssen UnternehmerInnen ihre Datenanwendungen an die neue Rechtslage angepasst haben.

Was bedeutet das konkret für ZiviltechnikerInnen? Die Bundeskammer hat hier https://www.arching.at/mitglieder/datenschutz/dsgvo_hilfestellungen.html für Sie zusammengefasst, welche Anpassungen Sie vornehmen müssen, welche Dokumentationspflichten zu beachten sind und wie Sie sich gegenüber VertragspartnerInnen absichern.

Zur Unterstützung bei weiteren Fragen zur DSGVO hat die Bundeskammer eine Hotline eingerichtet: Diese steht Ihnen im Mai und Juni 2018 von Mo-Fr (ausgenommen Feiertage) jeweils von 9 bis 14 Uhr zur Verfügung. Sie erreichen die Datenschutz-Hotline für ZiviltechnikerInnen unter der Nummer 0800-180081.


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken