A A A

 

  • Logo

     

    Alle Ziviltechnikerinnen und Ziviltechniker sind eingeladen, das Logo unserer Berufsgruppe für eigene Werbe- und Kommunikationszecke zu verwenden.

     

    Das Logo darf aber nicht verändert oder für andere Zwecke verwendet werden.

  • Beste Vergabe.at


Foto: sester1848 / Fotolia

Nachrückung Vorstand Sektion IngenieurkonsulentInnen und Kammervorstand

Kundmachung des Wahlkommissärs

Herr Dipl.-Ing. Gerald Fuxjäger hat am 1.8.2020 seinen Rücktritt vom Vorstandsmandat in der Sektion IngenieurkonsulentInnen der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten, als Mitglied des Kammervorstandes sowie als Präsident erklärt.

Gemäß § 78 Abs. 1 ZTG 2019 rückt das bisherige Ersatzmitglied, Herr DDipl.-Ing. Paul Brünner, Ing.Kons. f. Bauingenieurwesen, Stainzergasse 2, 8010 Graz, in den Vorstand der Sektion IngenieurkonsulentInnen nach.

In den Kammervorstand rückt Herr Dipl.-Ing. Heinrich Schwarzl, Ing.Kons. f. Bauingenieurwesen, Innerberg 22, 8430 Tillmitsch, gemäß § 78 Abs. 1 ZTG 2019 nach.

Verlautbarung

Beitrag drucken


Foto: Zerbro / Fotolia

ZT haben beim Bauen den Plan - Kleine Zeitung vom 31.07.2020

Präsident Dipl.-Ing. Gerald Fuxjäger und Vizepräsidentin Dipl.-Ing. Barbara Frediani-Gasser informieren über die 160-jährige Geschichte des Berufsstandes, die Leistungen der ZiviltechnikerInnen und die Bedeutung ihrer Unabhängigkeit als "technische NotarInnen".

Den gesamten Beitrag finden Sie hier.

Beitrag drucken


Foto: Klaus Eppele / Fotolia

Ferialarbeit

Viele ZiviltechnikerInnen bieten jungen Leuten (SchülerInnen/StudentInnen) die Möglichkeit, Berufspraxis zu erwerben. Bei den Ferialjobs unterscheidet man zwischen einem echten Ferialpraktikum, einem Ferialarbeitsverhältnis bzw. einem Volontariat.

Zu beachten ist jedoch, dass die Kriterien eines echten Ferialpraktikums seitens der ÖKK sehr eng ausgelegt werden. Es ist im Einzelfall zu überprüfen, ob diese tatsächlich vorliegen.

Weitere Informationen


Foto: cirquedesprit / Fotolia

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort verleiht alle zwei Jahre aufgrund der Entscheidung einer unabhängigen Fachjury den Staatspreis Architektur für herausragende architektonische Leistungen.
Der Staatspreis Architektur wird vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort veranstaltet. Organisator ist die Architekturstiftung Österreich, Partner sind die Wirtschaftskammer Österreich und die Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen.

Der im Zweijahresrhythmus verliehene Staatspreis Architektur stellt realisierte Architekturprojekte in den Mittelpunkt, die für die Wirtschaft Österreichs besondere Bedeutung haben. Im Fokus steht damit die Architektur der Arbeitswelt, die insbesondere im Zeitalter der Digitalisierung einem starken Wandel unterworfen ist.

Einreichung bis 18. September 2020 möglich.

Nähere Informationen

Weitere Informationen


Foto: momius / Fotolia

European Heritage Awards und Europa Nostra Awards 2021

Die “European Heritage Awards | Europa Nostra Awards” wurden 2002 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen und werden seitdem von der NGO Europa Nostra organisiert und durchgeführt.

Ziele der Auszeichnungen sind die Anerkennung und Hervorhebung von Erfolgen und uneigennütziges Engagement im Bereich des kulturellen Erbes. Die Preise werden für beispielhafte Leistungen in den folgenden vier Kategorien verliehen.

• Erhaltung
• Forschung
• Engagierter Service für das Kulturerbe
• Bildung, Ausbildung und Sensibilisierung

Einreichfrist: 01.10.2020

Infos unter www.europeanheritageawards.eu/apply/

Weitere Informationen


LPD/Sucher

Neue Ziviltechniker in Kärnten

Am 30. Juli 2020 wurden von Herrn Landesrat Sebastian Schuschnig im Beisein von Frau Vizepräsidentin Architektin Barbara Frediani-Gasser folgende Ziviltechniker vereidigt:

Herr DI Robert Eder, Zivilingenieur für Bauingenieurwesen, Spittal an der Drau
Herr Architekt Lucian-Constantin Enache, Architekt, St. Stefan
Herr DI Andreas Maitisch, Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung, Villach
Herr DI Heinz Anton Pflügl, Ingenieurkonsulent für Bauingenieurwesen, Spittal an der Drau

Mehr dazu auch im Landespressedienst.

Die Kammer heißt ihre neuen Mitglieder herzlich willkommen!

Beitrag drucken


Foto: Tony Hegewald / pixelio.de

ORF-Radio Beitrag zur Raumplanung in Kärnten

ORF Kärnten: Raumordnungsgesetz lässt auf sich warten!

Vizepräsidentin Architektin Dipl.-Ing. Barbara Fredani-Gasser im Interview mit Radio Kärnten über die Zersiedelung der Landschaft, den fehlenden Beschluss des neuen Kärntner Raumordnungsgesetzes und die Gefahr hinderlicher Einzelinteressen.

Die Beiträge zum Nachlesen und Nachhören (ca. 6.48 Uhr) finden Sie hier.

Beitrag drucken


Foto: Zerbor-Fotolia

Änderung Steiermärkisches Baugesetz

Mit LGBl. Nr. 71/2020 wurde eine Änderung des Steiermärkischen Baugesetzes verlautbart. 

Neu aufgenommen wurde unter anderem § 80 Abs. 5a, in dem normiert wird, dass bei Neubauten sowie bei Gebäuden, die durch Nutzungsänderung konditioniert werden, die Neuerrichtung von Feuerungsanlagen für flüssige fossile und feste fossile Brennstoffe sowie für fossiles Flüssiggas unzulässig ist.

Die Änderungen sind mit 7.8.2020 in Kraft getreten. 

Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner