A A A

 

Startseite > Service > ZT-Informationen > Förderungen

Beschäftigungsbonus seit 1.7.2017

Unternehmen, die ab 1. Juli einen zusätzlichen Mitarbeiter/eine zusätzliche Mitarbeiterin einstellen, können unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss zu den Lohnnebenkosten über die Dauer von bis zu 3 Jahren in Höhe von 50 % erhalten. Abgewickelt wird diese Förderung durch die Bundesförderstelle aws.

Österreichische UnternehmerInnen aller Branchen und unabhängig von der Größe können sich auf der Internetseite http://foerdermanager.awsg.at unter der Rubrik Beschäftigungsbonus registrieren und einen Antrag einreichen.

Der Antrag ist grundsätzlich binnen 30 Kalendertagen nach Entstehung des zu fördernden Arbeitsverhältnisses zu stellen. Das Arbeitsverhältnis muss voll versicherungspflichtig sein und ununterbrochen für zumindest 4 Monate bestehen.

Weiters muss es der Kommunalsteuerpflicht und dem österreichischen Arbeits- und Sozialrecht unterliegen. Wichtig ist auch, dass die neue Stelle mit einer förderungsfähigen Person besetzt wird.

Als förderungsfähige Personen gelten bisher arbeitslos gemeldete, JobwechslerInnen oder Personen, die an einer gesetzlich geregelten Ausbildung teilgenommen haben.

Detaillierte Informationen zu diesbezüglichen Förderungsvoraussetzungen finden Sie unter www.beschaeftigungsbonus.at.


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner